Das Sonnenlicht kommt durch die Bäume. Um Ihr Gehirn jung zu halten, gehen Sie wandern. Das Gehirn bleibt jung beim Wandern. Denn Wandern verändert das Gehirn. Der Kopf schaltet ab und die Gedanken werden frei.

Wandern in der Natur kann Grübeln verringern. Negative Gedanken werden reduziert. Der Frieden der Natur fließt in Dich auf dem Weg durch einen tiefen Wald. Allein Vögel singen hören und Fichten und Kiefern riechen verbindet wieder mit der Natur. 

Ruhe tritt ein.

Das Rauschen eines Baches belebt die Sinne. Getrennt von high tech kommt der Geist zur Ruhe. Ein schönes Gefühl, um Kraft zu tanken und die Energie des Waldes zu spüren.

Wandern sorgt dafür, dass mehr Blut im Kreislauf der zirkuliert. So gelangt mehr Blut ins Hirn. Regelmäßiges Wandern erhöht die Sauerstoffversorgung des Gehirns. Beim Wandern kann das Blut dem Gehirn mehr Sauerstoff zuführen, da die erhöhte Atmung mehr Sauerstoff in das Hämoglobin packt.

Hämoglobin ist ein Protein in den roten Blutkörperchen, das Sauerstoff zu den Organen und Geweben Ihres Körpers und Kohlendioxid zurück transportiert. Das Gedächtnis und die Konzentrationsfähigkeit wird durch mehr Sauerstoff im Hirn besser.

Dazu kommt Freude über atemberaubende Ausblicke.

Genießen Sie den Blick auf die alte Stadt, die sich vor Ihnen erstreckt, bevor Sie durch den Wald über die Höhen zum nächsten Ort ziehen. Mit Wandern schlank bleiben. Je nach Terrain zwischen 350 und 550 Kalorien pro Stunde verbrauchen. Während einer sechsstündigen Tour etwa 2100 Kalorien verbrennen. Das hebt die Stimmung.

Allein die Betrachtung eines Landschaftsbild bewirkt eine Reduktion der Pulsfrequenz, des Blutdruckes und des Muskeltonus. Die freie Natur vermindert umso mehr die Ausschüttung von Stresshormonen.

Beim Wandern können alle Probleme gelöst werden. Diejenigen, die wandern, finden neue Weg. Wandern stärkt das Selbstvertrauen. Es bringt Dich zurück zum Fluss des Lebens. Regelmäßiges Wandern trägt zum Erhalt der Hirnmasse, der Denkprozesse, der Fähigkeit zum Lernen und des Gedächtnisses im Alter bei.

Wandern entlastet Knie und Hüfte und stärkt Bauch- und Rückenmuskulatur. Auch das Immunsystem wird gestärkt.

Top